Wir sind seit 2007 Distributor für cloud-services in Deutschland, Österreich, Schweiz und betreuen mit Leidenschaft IT-Systemhäuser bei der erfolgreichen Platzierung und Vermarktung von Cloud-Lösungen. Zunächst als MR-Mehrwerte, einer eigenständigen Abteilung eines Systemhauses. Ab Oktober 2009 als acmeo GmbH & Co. KG am Standort Hannover.
Die Anfänge liegen weit zurück
Auf den Hund gekommen - Hound Dog
Die Cloud - ein Hexenwerk?
"Meine Sache" - ein besonderer Name für eine besondere Firma
Der einzigartige acmeo Standard entsteht
Vom jungen Wilden zum ausgezeichneten Spezialdistributor
 

Die Anfänge liegen weit zurück

Wie kommt man dazu, ein Distributions-Unternehmen für Cloud und Managed Services zu gründen? Henning Meyer startete im Alter von 15 Jahren sein erstes IT-Unternehmen - ein Systemhaus, welches er zum mittelständischen IT-Dienstleister in der Region Ostwestfalen / Weserbergland / Südniedersachsen ausbaute. Die zuverlässige Betreuung von mittelständischen Kunden über standardisierte Service-Verträge und monatlich nutzbare Rechenzentrumsdienste waren dabei immer seine Steckenpferde. Im Frühjahr 2007 fand er auf einem Analystenkongress eine erstaunliche Lösung zu einem schon lange offenen Bedarf: störungsfreies Arbeiten beim Kunden - ermöglicht durch Früherkennung von bevorstehenden Problemen, speziell für mittelständische Systemhäuser entwickelt, die viele Kunden professionell betreuen möchten.
 
Bereits seit dem Jahr 2000 hatte sein Systemhaus MR SYSTEME konsequent an der proaktiven Betreuung von Kunden innerhalb eines Service- oder Wartungsvertrages gearbeitet. Ein Servicevertrag beinhaltet eine regelmäßige Wartung von Server und Netzwerkkomponenten um den Kunden seine IT-Infrastruktur leistungsfähig und verfügbar zu erhalten. Für einen 24/7 Service mit vielfältigen Prüfungen und Alarmierungen gab zu diesem Zeitpunkt aufwändige Software- und Open Source-Lösungen. Beides war im Hause MR SYSTEME bereits in Kundenprojekten eingesetzt worden, erwies sich jedoch als zu teuer und komplex für das KMU-Segment.

Auf den Hund gekommen - HoundDog

Henning Meyer hatte nach Einführung von Nagios und CA Unicenter die Hoffnung auf seine Vision einer im Mittelstandssegment per IT-Monitoring effizient gewarteten Kunden-IT bereits aufgegeben. Dann jedoch traf er die schottische Firma HoundDog, die auf dem Analystenkongress seine Monitoringlösung „HoundDog" den teilnehmenden Systemhauschefs vorstellte . Ein Moment, der zu einer Erfolgsgeschichte wurde. Es kam zum Gespräch, zum spontanen Start einer Teststellung und nachfolgendem Einsatz im Systemhaus.
 
Sowohl Technik als auch Vertrieb zeigten sich gleichermaßen erstaunt als auch beeindruckt von der Schnelligkeit, der intuitiven Bedienung und der kundenfreundlichen (gut verständlichen) Berichte. Befreundete Systemhäuser, denen Meyer - zu diesem Zeitpunkt im Beirat der Akcent Systemhauskooperation - die Lösung zeigte, meldeten ebenfalls Bedarf an und so schloss man im Sommer 2007 mit der Firma HoundDog einen Distributionsvertrag für das deutschsprachige Europa.
 
Ohne Vorkenntnisse aus dem Bereich Distribution startete in Höxter ein zwei-Mann-Team mit großen Ideen die Vermarktung von HoundDog. Ab der ersten Stunde war klar: Wir sprechen die Sprache der Systemhäuser - erfüllen deren Bedürfnisse an schnellen, kompetenten technischen Support, helfen bei Vertriebsfragen, liefern Vermarktungskonzepte mit allen Vorlagen. Wir sind Partner der Systemhäuser, unser Vertrieb ist auf Menschen ausgerichtet, nicht auf Technik. Unser Kunde ist nicht Kunde sondern ein Partner - und wird zu einem Freund entwickelt. Die konsequente Umsetzung von Serviceverträgen für alle Kunden eines Systemhauses zu realisierbaren Preisen ist das Ziel.

Die Cloud - ein Hexenwerk?

Das Abenteuer startete und hält bis zum heutigen Tag an. Zu einer Zeit, als „cloud" noch Hexenwerk war, als die Befürchtungen der deutschen IT-Admins zahlenlos waren, starteten wir mit einem konkreten Geschäftsmodell, einem unerschütterlichen Mut und viel Freude an der Sache. Sehr viele der damals gewonnenen Partner aus dem Jahr 2007 sind bis zum heutigen Tag noch aktiv. Im Jahr 2008 kamen weitere Mitarbeiter in das Team hinzu, das Wachstum begann. Wir adressierten IT-Dienstleister in D-A-CH und leisteten Pionierarbeit für rechenzentrumsbasierte Dienste und Managed Services.
Viele Systemhäuser verstanden sich als EDV-Dienstleister, die dann aktiv wurden, wenn der Kunde rief - also dann, wenn alles stand. Dieses übliche Geschäftsmodell der IT-Feuerwehr in ein Managed Service Modell zu ändern, in dem der IT-Dienstleister proaktiv die IT-Infrastruktur seiner Kunden betreut, frühzeitig per Fernwartung die erkannten Probleme löst, bevor diese zu großen Katastrophen auswachsen - genau dies erforderte genaue Kenntnis der Sorgen und Nöte eines EDV-Dienstleisters auf dem Weg zu einem Managed-Service-Provider. Also Praxiswissen, Anwendungsbeispiele, Einwandbehandlungshilfen, praxisgerechte Unterlagen für Techniker und Vertriebsmitarbeiter.

"Meine Sache" - ein besonderer Name für eine besondere Firma

Der erste CeBIT Auftritt im März 2009 zeigte: das Thema umfassende Betreuung aller Kunden innerhalb von Servicevereinbarungen und Erleichterung der Technikerarbeit ist eines DER Themen für IT-Systemhäuser. Im Sommer 2009 wurde HoundDog von GFI Software übernommen und in GFI MAX umbenannt. GFI Software war schon seit langem im Markt der mittelständischen Systemhäuser mit ihren Lösungen für KMU bekannt. Der konsequente Ausbau der IT-Monitoring-Lösung HoundDog zur umfassenden IT-Management-Plattform GFI MAX für Managed-Service-Provider, heute bekannt als MAXfocus, erfolgte.
Die Entscheidung, das HoundDog-Projekt auf eigene Füße zu stellen und als eigenes Unternehmen auszugründen, war gefallen. Aber wie sollte das neue Unternehmen heißen? Wir entschieden uns für acmeo, gebildet aus den Worten "ac" und "meo" (lat.), was so viel bedeutet wie „wie meins". So sehen wir die Bedürfnisse unserer Kunden als seien es unsere. Der Umzug nach Hannover im Herbst 2009 brachte Änderungen mit sich. Neue Mitarbeiter kamen ins Unternehmen, der erste Auszubildende wurde eingestellt. Die fröhliche, kundenorientierte, unkonventionelle und immer praxisorientierte Vertriebsansatz, der schnelle, kompetente Support blieben unser tägliches Geschäft.

Der einzigartige acmeo Standard entsteht

Weitere Produkte wurden aufgenommen: Ein in Deutschland programmiertes und gehostetes Online Backup, zur sicheren Datenauslagerung an dritten Ort. Eine cloudbasierte Telefonanlage, in der IT und TK zusammenspielen. Eine gehostete CRM. Alle Produkte, die acmeo in den Vertrieb aufnimmt, werden immer in der Eigennutzung erprobt, bevor sie in den Vertrieb aufgenommen werden. Viele interne Diskussionen und Gespräche mit SaaS-Lieferanten führten dann zur Schaffung eines verbindlichen Standards - wir nennen ihn den acmeo Standard.
Waren am Anfang cloud-Services und deren Integration in Serviceangebote von mittelständischen Systemhäusern in unserem Zielfokus, veränderte sich das rasch. acmeos Cloud-Lösungen umfassen heute die Bereiche Monitoring und Management, Anti-Spam, Online Backup, Anti-Virus, CRM, laaS, SaaS, Private Cloud, Online Drive, Microsoft Hosted Lösungen und Centrex (VolP). Der sichere Aufbau von einer private cloud, gehosteter Infrastruktur, überhaupt IT-Outsourcing sind die Themen, die uns täglich beschäftigen. Wir sehen die cloud als wichtiges Demokratisierungsmittel, denn auch kleinere Unternehmen können sich heute Anwendungen und Infrastruktur leisten und profitieren von den Skaleneffekten.

Vom jungen Wilden zum ausgezeichneten Spezialdistributor

Die transparente Kostenstruktur der Cloud-Angebote wird das Wachstum mittelständischer Unternehmen aus unserer Sicht perfekt unterstützen. Gehostete Server, eine outgesourcte IT auf stets aktuellem Niveau und hohe Sicherheitsstandards sind heute gut möglich. Und das selbst bei geringer Bandbreite. Wir gestalten das Servicemodell aktiv mit und unterstützen unsere Partner an jeder Stufe der Seminare, Webinare, Messen und Schulungen. Events wie unsere jährliche Partnerkonferenz, sowie vielfältige Roadshows bringen uns mit unseren Partnern zusammen.
Wir schätzen den Dialog und sind dankbar für langjährige, gute Geschäftsbeziehungen. Vertrauen ist unser wichtigster Baustein für gemeinsamen Erfolg.
Wir kamen auf die Idee rechenzentrumsbasierte Lösungen in einer Zeit zu vermarkten als die „Cloud“ noch gar nicht modern war und die Wirtschaftskrise ihren Höhepunkt erreichte. Heute sind wir DER erfolgreiche Spezialdistributor für die besten White-Label-SaaS/Cloud-Lösungen für IT-Systemhäuser in D-A-CH und größter MAXfocus Distributor im deutschsprachigen Raum. Im Jahr 2010, 2011 und 2012 wählten die Leser der „IT-BUSINESS“ acmeo zum besten „Spezial-Distributor“ bzw. besten „Value Added Distributor“. 2012 und 2013 erhielt acmeo die Platin-Auszeichnung in der Kategorie „Cloud Computing & Virtualisierung“. Ein Votum, das zeigt: Unser Managed Services Konzept, unsere Lösungen und unsere Leidenschaft für den Erfolg unserer Kunden zahlen sich aus.
Unsere Vision ist die Basis unseres täglichen Handelns: Der Reiz der Cloud entsteht durch die sichere, gemeinsame Nutzung von hocheffizienten Ressourcen.
Die Cloud ist …
  • Jederzeit überall verfügbar
  • Skalierbar
  • Wirtschaftlich
Die Cloud ermöglicht…
  • Jederzeit neueste Funktionen und Nutzenpotentiale zu günstigen Konditionen
  • Ihren Kunden Wettbewerbsvorteile
  • Sichere Budgetplanung