In 1 Schritten
zum Managed Security Provider

IT-Sicherheit beansprucht Ihre Kunden immer mehr, Sie als Systemhaus sind gefordert! Sind Sie bereit für den Schritt zum Managed Security Provider?
Sammeln Sie alle wichtigen Infos, wie Sie sich in nur 3 Schritten mit einem ganzheitlichen Managed Security Konzept als Experte positionieren und die Verantwortung für die Sicherheit der kompletten IT-Infrastruktur sowie der digitalen Kommunikation Ihrer Kunden übernehmen.
Testen Sie Ihr Wissen im Quiz und erhalten Sie Ihr persönliches Zertifikat als ausgewiesener Managed Security Experte.
 


Ein ganzheitliches Managed Security Konzept umsetzen

In der Umsetzung geht es darum, die IT-Infrastruktur inklusive aller Endpoints sowie die digitale Kommunikation des Kunden vor möglichen Angriffen zu bewahren. Hier auf ein reibungsloses Zusammenspiel verschiedener Security-Lösungen zu setzen, erhöht die Effizienz im Systemhaus und steigert die Technikerproduktivität.
Spam- und Virenfilter
SolarWinds MSP Backup
Kaspersky Endpoint Security for Business

Die Qual der Wahl:
Wie Sie die passenden Lösungen finden

Wählen Sie Hersteller und Produkte, die auf die Bedürfnisse von Managed Services Providern abgestimmt sind.
  • flexible, skalierbare Lizenzierung – bestmöglich mit einer Preisstaffelung, um eine attraktive Marge kalkulieren zu können.
  • Pay-per-Use Modell und kurzfristig kündbare Verträge, damit Sie flexibel bleiben.

Managed Security Services intern implementieren

  • interne Schulung von Technik und Vertrieb
  • Umstellung der Provision der Mitarbeiter
  • monatliche Rechnungsstellung organisieren
  • vertragliche Hürden lösen
  • Prozesse dokumentieren und wiederverwenden


Managed Security Services proaktiv anbieten

  • Managed Security Services in das Vertragswerk einbinden, Servicebedingungen und Leistungsbeschreibungen erweitern
  • geeignete Zielgruppe definieren: beispielsweise alle Bestandskunden im Umkreis von maximal 80 Kilometern, die besonders sensible Daten schützen müssten, wie Ärzte, Rechtsanwälte oder Schulen.
  • Vertriebsleitfaden inklusive Argumentationshilfen erarbeiten & interne Vertriebsschulungen durchführen
  • unterstützendes Marketingmaterial entwickeln und alle Informationen auf der Webseite einbinden

Schlüssig argumentieren und besser verkaufen

Managed Security Services erfolgreich bei seinen Kunden zu platzieren bedeutet intensive Erklär-Arbeit. Für viele Unternehmen ist es ungewohnt, einen IT-Dienstleister in seine Systeme hinein zu lassen und ihm die gesamte Verantwortung in puncto Sicherheit zu übergeben.
Deswegen liegt Ihre Überzeugungskraft primär im direkten Gespräch mit Ihrem Geschäftspartner, in dem Sie Vertrauen aufbauen, Ihren Kunden sensibilisieren und ihn dort abholen, wo er gerade steht. Ihre Verlässlichkeit untermauern Sie zusätzlich durch regelmäßige Statusmeldungen und Berichte.

acmeos Unterstützungsleistungen nutzen

acmeos
Unter-stützung-sleistungen nutzen

Im acmeo Partnerportal finden Sie alle relevanten Informationen, Inhalte und Möglichkeiten auf einen Blick, um Ihren Arbeitsalltag zu erleichtern.
Sie können
  • schnell und einfach Tickets erstellen
  • Rechnungen einsehen und analysieren
  • virtuelle Server in der Cloud konfigurieren
  • PowerShell-Skripte hochladen und austauschen
  • aktuelle Produktpreise einsehen
  • Events und Online-Trainings buchen
MEHR Service von Beginn an
MEHR technischer Support
MEHR Praxiswissen



Geschafft!

Sie möchten nun Ihr persönliches Managed-Security-Zertifikat bekommen?
Sie sind nur sechs Fragen davon entfernt!
Mehr Infos zu Managed Security erhalten Sie im umfangreichen Infopaket.
  • Case Studies
  • Webinaraufzeichnungen
  • Kurzvideos
  • Marketingvorlagen
  • uvm.

Sie benötigen Unterstützung bei der Suche nach passenden Lösungen und der internen Umsetzung?
Sie möchten vertriebliche Hürden überwinden? Sprechen Sie uns an!