Die Vorträge auf acmeo Partnerkonferenz zeichnen sich durch einen sehr hohe Praxisbezug aus adressieren genau die Themen, die Systemhäuser aktuell interessieren. Systemhäuser beleuchten diese aus eigener Erfahrung und geben wertvolle Impulse für die Unternehmensstrategie, Vertrieb, Marketing und Technik. Für all diejenigen, die nicht persönlich teilnehmen konnten, bieten wir die Vorträge als Aufzeichnung an.
1. acmeo Strategie Update 
Henning Meyer, acmeo GmbH
Andreas Bechtold, Infinigate Deutschland GmbH
Wie entwickelt sich acmeo weiter?
  • Zahlen, Daten, Fakten
  • Status europäische Expansion
  • Updates zu acmeos Produktportfolio und acmeo Partnerportal
Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit von acmeo und Infinigate. Welche konkreten Angebote ergeben sich daraus für Partner?
2. Managed Services Update – wohin entwickelt sich der Markt? 
Henning Meyer, acmeo GmbH
  • Präsentation und Interpretation der von acmeo durchgeführten Managed Service Studie in D-A-CH mit Zahlen aus 2014, 2017, 2019.
  • Überblick neue acmeo Managed Services Vorlagen im Bereich Managed Firewall & Managed Client.
3. Keynote: Systemhausangebote präsentieren – Impulse aus der Medienpsychologie 
Univ.-Prof. Dr. Christoph Klimmt, Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung, HMTMH

IT-Dienstleister müssen mit ihren Kunden häufig über erklärungsbedürftige Leistungen und Produkte online kommunizieren. Daraus ergibt sich eine dreifache Herausforderung: Der Gesprächsgegenstand ist „unsichtbar“ und abstrakt; zweitens weisen digitale Kommunikationskanäle Einschränkungen auf, die das Vermitteln komplexer Themen erschweren, und drittens leiden die meisten Menschen an digitaler Informationsüberlastung. Insights aus der Medienpsychologie können helfen, diesen Herausforderungen zu begegnen. Der Vortrag erläutert den Nutzen von Storytelling- und Illustrationstechniken als Erfolgsstrategie der „wohldosierten Entertainisierung“.
Komplette Reihe mit 25 Modulen 199,00 EUR
4. Roadmap SolarWinds MSP RMM & Backup 
Brian Mackie, SolarWinds MSP

Stay up-to-date! Erhalten Sie hautnah einen detaillierten Überblick der Produkt-Roadmaps von SolarWinds MSP: Updates & die Zukunft von RMM, Backup, Mail Assure, MSP Manager und MSP Anywhere. Besonderes Augenmerk liegt auf der Optimierung von bestehenden Features, wie Patch Management, Bitdefender, Berichtsfunktion etc. Zusätzlich bekommen Sie einen tiefgehenden Einblick in die neuen Funktionen der RMM-Plattform, wie NetPath, Endpoint Detection & Response und Documentation Manager.
5. IT-Streitgespräch: Systemhaus der Zukunft – Generalist oder Spezialist? 
Ralph Friederichs, CYBERDYNE IT GmbH

Michael Hollmann, BASYS Bartsch EDV-Systeme

Sollten sich Systemhäuser auf den Weg zum Berater begeben? Sich tief in die Prozesse der Kunden hineindenken, den Kunden auf dem Weg in die Cloud-Welt als „Virtual CIO“ begleiten? Ein breites Portfolio anbieten? Oder ist es erfolgversprechender, die Technologie-Affinität und -Kompetenz seiner Techniker zu nutzen, sie weiter auszubilden und immer weiter zu spezialisieren auf ein abgegrenztes Angebot? Seine Expertise zu beweisen und immer anspruchsvollere Projekte umzusetzen?
Ralph Friederichs, erfolgreicher Verfechter der virtual CIO Strategie vs. Michael Hollmann, Experte für Spezialisierung.
6. Erfolgreicher Vertrieb rund um Office 365 
Holger Fries, bitfire GmbH

Office 365 ist eine riesige Chance für IT-Systemhäuser. Noch nie hat sich ein Produkt unmittelbar und branchenübergreifend derart spürbar auf die Effizienz in Unternehmen ausgewirkt. Doch wie kann ich diese Chance vertrieblich nutzen? Wie funktioniert der Vertrieb konkret? Mit welchen Maßnahmen kann ich potenzielle Kunden auf mein Unternehmen aufmerksam machen und wie kann ich Bestandskunden, sowie Neukunden für die Lösungen rund um Office 365 begeistern? ... und wie kann ich letztendlich damit Geld verdienen? All diese Fragen werden anhand konkreter Beispiele aus der Praxis beantwortet.
7. Von 20 auf 50 Mitarbeiter bei der MR SYSTEME – ohne Chef! 
Hendrik Müller, MR SYSTEME GmbH & Co. KG
Christian Mamojka, MR SYSTEME GmbH & Co. KG

Wie geht das, wenn der Chef nie da ist? Geschäftsführer haben viele Aufgaben: Kunden- und Lieferantenbeziehungen aufbauen und pflegen, Waren und Dienstleistungen verkaufen, teilweise selbst mit erbringen, und stetig die Qualität sichern. Für einen gesunden Wachstumskurs und damit jeder Mitarbeiter seinen Beitrag verantwortungsbewusst und zielgerichtet einsetzt, müssen Aufgaben und Verantwortungen verteilt, klar geregelt und die Mitarbeiter eingebunden werden. Wie schafft man als Geschäftsführer den Sprung aus der Arbeit im Unternehmen zur Arbeit am Unternehmen?
Heute beschäftigt die MR SYSTEME etwa 50 Mitarbeiter an 5 Standorten, arbeitet teilweise mit virtuellen Teams und ohne den klassischen Geschäftsführer. Durch den Einsatz der richtigen Werkzeuge, Mitbeteiligung der Leitungsebene bei der Unternehmensführung und guter Organisation waren und sind Wachstum, Zukauf und Integration weiterer Standorte sowie der Ausbau des Portfolios möglich. Ein Erfahrungsbericht aus der 2. Führungsebene zur Abschaffung des Chefs.
8. Effiziente Strukturierung von Supportprozessen 
Moritz Münzenmaier, acmeo GmbH

Wie strukturiert sind Ihre Supportprozesse? Lernen Sie in diesem Vortrag zielführende Organisationselemente der Serviceerbringung kennen. Auf was ist wann zu achten in der Kommunikation mit dem Kunden? Wie können einfache Änderungen in den Ticketabläufen Ihre Techniker in der täglichen Arbeit unterstützen? Wie lange „lebt“ ein Ticket und welche Stellen in diesem Lifecycle bedürfen einer besonderen Betrachtung? Erfassen Ihre Techniker effizient und vollständig ihre Zeiten? Beispielhafte Fragen, die es sich zu beantworten lohnt.
9. IT-Streitgespräch: Wie sinnvoll ist eine Provision für Techniker? 
Stefan Auer, as-con unternehmer-beratung
Jörn Hamann, conform IT-Systemhaus GmbH
Mike Bergmann, Exabyters Betriebs GmbH

Drei Systemhausexperten diskutieren Sinn und Effekte von Boni bei MSP: Steigert sich Mitarbeiterproduktivität und Zufriedenheit durch Prämien? Oder zerstören sie die Eigensteuerung und Motivation, einen guten Job zu machen? Gegensätzlicher können die Positionen nicht sein: Mike Bergmann vertritt eine leistungsorientierte Bonifizierung für alle Mitarbeiter, Jörn Hamann steuert über gute Bezahlung, Stefan Auer bringt sein Wissen aus BWA-Kreisen und Beratungsprojekten ein.
10. Mitarbeiter-Automatisierung im Systemhaus – ein unkonventionelles und bewährtes Praxisbeispiel 
Marc große Austing, große AUSTING GmbH

Systemhäuser stehen im Wettbewerb um Fachkräfte. AUSTING hat durch kreative Ideen und Methoden Abläufe geschaffen, die zusammen eine hohe Produktivität des Gesamtunternehmens mit einer hohen Attraktivität als Arbeitgeber und für Kunden bilden. Freuen Sie sich auf einen spannenden Vortrag, der Einblicke in technische und psychologische Automatismen gibt.
11. Praktische Planung und Umsetzung von Disaster Recovery 
Heiko Hilpert, SYPERT IT-Concepts

Wenn ein Disaster Recovery notwendig wird, ist das die maximale Herausforderung für Systemhaus und Kunden. Sie erhalten Erfahrungswerte aus der Praxis, wie Sie diese Situation mit so wenig Aufwand wie möglich und in kürzester Zeit meistern. Volker Frank vermittelt Ihnen dazu die Kalkulation für BMR auf neuer Hardware und Virtual Disaster Recovery (VDR). Testrücksicherungen sind einerseits schwierige Pflicht und andererseits wichtige Vorbereitung auf dieses Szenario. Volker Frank zeigt, welche Varianten – von manuell bis automatisiert – Sie haben, und wie Sie für sich und Ihre Kunden die beste Balance aus Aufwand und Zeitvorteil finden.
12. Best of: Kennzahlen und Strategien erfolgreicher Systemhäuser 
Stefan Auer, as-con unternehmer-beratung

Wann genau zählt man zu den “Besten“ und in welchen messbaren Größen drückt sich das aus? Wer sind die „Besten“ und was genau machen sie anders? Welche Strategien führen zu hervorragenden Ergebnissen und welche Fettnäpfchen kann man getrost auslassen? Diese und weitere Fragen, die sich sicher viele Systemhaus-Inhaber stellen, beantwortet Stefan Auer. Durch den Betrieb eines einzigartigen Benchmarkvergleiches, den er seit fast 20 Jahren durchführt und an dem sich über 100 Systemhäuser beteiligen, hat er den wohl besten Überblick über den Markt, den man haben kann. Die komprimierten Erkenntnisse aus dieser langjährigen Beratungsarbeit gibt er in seinem Workshop weiter.
13. Psychologie des Verkaufens: Menschen richtig lesen und Signale für sich nutzen 
Sabrina Schelling, Business Performance Academy

Anhand von Live Beispielen mit Teilnehmern zeigt Sabrina Schelling wie man durch psychologische Verkaufsgesprächsführung seinen Kunden „entschlüsselt“. Auf ehrliche wertschätzende Weise wird das Motiv und der Wunsch des Kunden erkannt.
14. Managed everything ready! – So gelingt die Transformation 
Michael Hollmann, BASYS Bartsch EDV-Systeme

Von den Besten lernen: Dieser Vortrag bietet ein klares Vorgehensmodell für Systemhäuser, wie sie schrittweise Managed Services entwickeln und vermarkten können. Womit fängt man an, wie finden sich die besten Ideen, wodurch entsteht die perfekte Nutzenargumentation und welche Kanäle bringen die richtigen Kunden? Michale Hollmann stellt sechs Beispiele für erfolgreiche Managed Services vor, die für die Zuhörer vermutlich überraschend neu sind. Als erfahrener Praktiker bekannt, dürfen sich die Zuhörer auf wertvolles und sofort umsetzbares Praxiswissen freuen.
15. Business Intelligence im IT-Systemhaus 
David Breitung, IQ Solutions GmbH

Spricht man über Business Intelligence, so denkt man meist an den inzwischen schon fast angestaubten „Vertriebstrichter“ oder BWA-Dashboards. In Systemhäusern bietet sich aber ein deutlich breiteres Einsatzgebiet an. Mitarbeiter-Produktivität, SLA-Reporting, Auslastungs-Forecasting, Ermittlung von supportträchtigen Produkten, bis hin zur Analyse von technischen Informationen aus dem RMM.
IQ Solutions hat auf Basis von Microsoft PowerBI aus der O365-Produktfamilie eine Reporting-Plattform aufgebaut, die mit kleinem Invest begann und in den letzten 24 Monaten stetig gewachsen ist. David Breitung stellt in seinem Vortrag vor, wie das Projekt bei IQ entstand, welche Kennzahlen dadurch überhaupt erst wahrnehmbar wurden und wieso inzwischen alle Unternehmensbereiche das Reporting als wichtiges Werkzeug wahrnehmen.
16. Patchmanagement-Planung richtig gemacht 
Marcus von der Werth, acmeo GmbH

Die Wichtigkeit des Patchmanagements ist in unserer Zeit unersichtlich. Damit aus dem Thema nicht „Pest oder Cholera“ wird und man ein Sicherheitskonzept verfolgen kann, das viel von selbst erledigt, braucht man eine gute Umsetzung. Wir betrachten die einzelnen Schritte von der Planung über die Einrichtung bis hin zur korrekten Kommunikation an und mit dem Kunden.
17. Gelddruckmaschine Managed Services im Wandel der Zeit 
Jörn Hamann, conform IT-Systemhaus GmbH

Eine Zeitreise durch den Managed Services Dschungel: Denkansätze, Irrglauben, Einschätzungsfehler, Kundenempfinden, Kalkulationsmodelle, Ausblick auf mögliche zukünftige Modelle. Ein Aufruf für den nötigen Mut, Dinge anders anzugehen!
18. Foto-Love-Story: Wieso KAEMI noch nie etwas verkauft hat 
Sven Launspach, KAEMI GmbH

Das ist die kurzweilige Story der vielen Fallstricke, die Sven Launspach beim Aufbau zum MSP erlebte. In Bildern dargestellt sind auftauchende Herausforderungen, über die sich vorher niemand Gedanken machte: Wie Unternehmen darauf reagieren, dass es bei diesem IT-Dienstleister gar NICHTS zu kaufen gibt, den Net Promoter Score, integriertes Marketing, Neuentwicklung von Produkten und Produktpreisen, Dialoge mit Banken und die Notwendigkeit stete Kundennähe herzustellen bei einer sehr hohen Automatisierung.
19. Agil im Development kann jeder. Aber agil auf Unternehmensebene? So funktioniert es! 
Jürgen Gut, IT-On.NET Süd GmbH
Paula Brandt, Go for the 100-Beratung

Agile Führungsmethoden in Kombination mit klassischen und modernen Tools bodenständig interpretiert.
Jürgen Gut von der IT-On.NET Süd und Paula Brandt berichten aus der Praxis
  • wie die IT-On.NET Süd mit der Go for the 100®-Methode harte betriebswirtschaftliche Ziele erreicht hat.
  • wie Selbststeuerung der Mitarbeiter bei der Zielerreichung eingeführt wird.
  • wie Tools wie Wandboard und Office 365 Add-ons die Zielerreichung unterstützen.
20. Der Techniker-Kommunikationsbaukasten 
Marcus von der Werth, acmeo GmbH

Ein falsches Wort kann einen zufriedenen Kunden verärgern. Selbiges kann im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten passieren. Eine Situation kann so rasch eskalieren, obwohl der Anlass kaum gegeben war. Marcus von der Werth zeigt in diesem Vortrag auf, wie man einen Menschen analysiert, um seinen Gesprächspartner richtig abzuholen und auch angespannte Situationen in eine positive Erfahrung umzudrehen.
21. Security-as-a-Service professionell beim Kunden platzieren 
Claus Fiedler, fiedler-IT

Von Claus Fiedler erfahren Sie, wie Sie IT Security als Dienstleistung anbieten, wachsenden Kundenansprüchen gerecht werden – und Ihre monatlichen Roherträge erhöhen. Sie bekommen Impulse, wie Sie aus verschiedenen Komponenten einzigartige Services mit klarem Mehrwert entwickeln, was Ihre Vergleichbarkeit am Markt erschwert und Ihre Kundenbindung erhöht. Sie erhalten zudem Informationen, wie Sie mehr als nur Teilbereiche der Kunden-IT erfolgreich managen: von der Firewall über das Patch Management bis hin zur Dokumentation.
22. Mit einer herausragenden Dienstleistung den Kunden begeistern 
Sven Wulf, Schneider & Wulf EDV-Beratung

Alles aus der Praxis für die Praxis zu den folgenden Fragestellungen:
  • Sind wir anders als andere ...?
  • Welche Kleinigkeiten können viel bewirken?
  • Warum bin ich der Wichtigste?
  • Wie versteht mich mein Kunde?
23. AusBildung wird Zukunft! 
Lars Reulecke, DER KOMPETENZER

Wer versteht schon die Generation Z? Mit den Millenials war es schon sportlich, jetzt kommen die Finn Lucas & Sarah-Maries. Ein positiver Ausblick auf den Azubi der Zukunft und wie er/sie/es zu händeln ist. Handlungskompetenz für die Praxis.
24. Mit agilen Strategieprozessen kontinuierlich und systemisch am Unternehmen arbeiten 
Nikolas Schlömann, SAR Business Solutions

Wie erreichen erfolgreiche Unternehmen ihre Ziele in Zeiten stetiger Veränderung? Sie kombinieren eine raffinierte Strategie mit Prinzipien der Agilität und gelangen so zu herausragenden Ergebnissen. Nikolas Schlömann zeigt die großen Fallstricke in der Strategiearbeit auf und erläutert, welche Anforderungen moderne Strategiearbeit heute erfüllen muss. Erleben Sie Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen, die agile Strategien erfolgreich implementiert haben.
25. Next Level IT-Sicherheit: Aufbau, Strukturierung und Umsetzung 
Christian Ederer, Infinigate Deutschland GmbH

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse schreitet unaufhörlich voran. Für den Mittelstand ist es überlebenswichtig, hier Schritt zu halten. Doch die Bedrohungslage durch Spionage und Cyberkriminalität wächst. Die IT-Sicherheit im Unternehmen kann nur erfolgreich sein, wenn ganzheitlich gedacht wird und ein IT-Sicherheitskonzept entsteht.