(it-business.de) Der Anbieter von Privileged-Access-Management-Lösungen, Thycotic, sortiert den Channel neu und bietet eine Deal-Registrierung, bei der sogar entgangene Gewinne ausgeglichen werden, sollte ein Partner dem anderen ein Projekt vor der Nase wegschnappen.

Während früher Partner komplett über die Distribution betreut wurden, setzt Thycotic seit ein paar Monaten auf ein 2-Tier-Modell mit einem Named-Account-Ansatz, hat also auch direkt betreute Partner im Programm. Silke Ahrens, Senior Channel Director International bei Thycotic betont: „Fakturiert wird allerdings zu 100 Prozent über den Distributor.“ Dieser ist hierzulande acmeo, mit dem seit Anfang dieses Jahres in Deutschland und Österreich eine exklusive Partnerschaft besteht. Die Zusammenarbeit mit den beiden anderen Thycotic-Distributoren in Deutschland, Also und ADN, läuft vor diesem Hintergrund aus.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel.
Veröffentlicht: 29.04.2020     

Ihr Ansprechpartner:

Udo Schillings
Leitung Marketing & Herstellermanagement, Prokurist
E-Mail