Privileged Account Management (PAM)
für jedes Managed Security Konzept

Ein kompromittierter Admin-Account ist das Horror-Szenario eines jeden IT-Security Dienstleisters. Mit Thycotic Secret Server bieten Sie Ihren Kunden nicht nur die bestmögliche Sicherung dieses Einfallstors, sondern machen gleichzeitig die Arbeit Ihrer Administratoren auf den Endpoints im Kundennetzwerk schneller und nachvollziehbarer. Die Entscheidung, ob Sie auf die hochverfügbare Cloud-Variante, oder, falls es Compliance-Anforderungen vorgeben, auf on-premise Installationen vertrauen, liegt bei Ihnen.

  

  • Kennwortschutz durch komplex verschlüsselte Datenbank
  • Automatische Kennwortänderungen, immer konform in Komplexität und Intervallen
  • Dank Discoveryfunktion restlos alle Konten mit erhöhten Rechten im gesamten Netzwerk entdecken
  • 1-Klick-Verbindung und Authentifizierung auf das richtige Gerät im Kundennetzwerk
  • Umfangreiches Reporting und Kontrolle über Richtlinien
  • Mit drei Editionen für jede Kundenumgebung skalierbar
Logo Thycotic

Erweitern Sie Ihr Security-Portfolio
um den entscheidenden Baustein

Der Schutz privilegierter Accounts lässt sich schnell in bestehende Managed Security Konzepte integrieren. Für Ihre Kunden ein gutes Gefühl dank kritisch erhöhter Sicherheit, für Sie ein leicht integrierter, zusätzlicher Umsatzkanal in Ihrem Serviceportfolio.
Ihren Technikern ersparen Sie zusätzlich andauerndes, langwieriges Suchen nach den korrekten Login-Daten und verkürzen so den Zeitaufwand für die Pflege und Wartung der Kundenumgebung enorm.

Warum acmeo?

  • Kundenverträge bleiben in Ihrer Hand
  • Abrechnung im pay-per-use-Verfahren
  • Erreichbarer, kompetenter technischer Support 24/7
  • Projektunterstützung
  • Spezialisierte Hilfestellung durch Technical Sales Engineers
Secret Server legt alle Kennwörter verschlüsselt ab, geht aber in der Verwaltung weit darüber hinaus: Lassen Sie Passwörter automatisch nach Ihren eigenen und Kundenvorgaben ändern, ohne dass Abhängigkeiten in den Berechtigungs-modellen zerstört werden. Dies ist sogar nach jeder Nutzung möglich, so dass niemand aktuelle Zugangsdaten entwenden kann. Der Administrator mit den höchsten Berechtigungen auf den meisten Geräten verlässt das Unternehmen? Mit Secret Server listen Sie mit einem Klick alle Kennwörter auf, die er genutzt hat. Bevor er das Gebäude verlassen hat, setzen Sie sie mit einem weiteren Klick neu.
Wieviele Ihrer Kunden wissen überhaupt, welche privilegierten Accounts in ihrem Netzwerk existieren? Auch in noch so kleinen Umgebungen sind diverse Dienst-, Domain-Admin und lokale Adminkonten aktiv. Mit Secret Server scannen Sie das Endkundennetzwerk und entdecken alle davon. Der Scan-Report bildet einen hervorragenden Vertriebsansatz und zeigt Ihnen potentielle Handlungsfelder auf.