Referent: Stefan Auer
Stefan Auers Seminarreihe „Führen, fordern, fördern“ hilft Ihnen als Unternehmer und den Mitarbeitern der zweiten Führungsreihe ihre Rolle als Vorgesetzter auszufüllen, indem Sie in vier Modulen schrittweise Ihr Führungsverhalten verbessern und /oder entwickeln.
Ein Gesamtpreis für die Teilnahme an allen vier Modulen.
Die Termine oder der Ort passen nicht? – Hier geht es zu der parallelen Seminar-Reihe in Hannover.
Durch Ihren Klick willigen Sie ein, dass die acmeo GmbH keine Haftung für an YouTube, LLC übermittelte, personenbezogene Daten wie z.B. Standort oder IP übernimmt.

Dies ist eine zweitägige Veranstaltung: Der erste Tag jeden Moduls beginnt um 10 Uhr und der zweite Tag endet um 16 Uhr. Zusätzlich zur Teilnahmegebühr fällt für den Teilnehmer die Tagungspauschale für die Verpflegung während der Veranstaltung an.
 
Die Eigenschaften einer modernen Führungskraft umfassen neben den fachlichen Themendie Wert- und Kulturvermittlung, Selbstmanagement für Delegation und Verantwortlichkeiten, Motivation, wertschätzende Mitarbeitergespräche bei Zielverfehlung oder Fehlverhalten. Alle Blöcke sind mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis angereichert und das Gehörte wird in Gruppenübungen vertieft.
Diese Entwicklungsreihe ist ein Muss für Geschäftsführer, Technik- und Vertriebsleiter und als Verantwortlicher in einem Team und Projektmanager für bessere Führung, zielführende, klare Kommunikation, gute Organisation und allseitige Disziplin durch Verständnis. Vermeiden Sie Reibungsverluste, Konflikte und schlechte Stimmung durch Entwicklung und Einführung von Führungsinstrumenten. Verbessern Sie die Teamleistung, die Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Kunden und entwickeln Sie Mitarbeiter zu Mitunternehmern weiter.

Zu den Inhalten dieser Seminar-Reihegehören vielfältige Themen: Von den Anforderungen an eine Führungskraft als Sinn-Geber mit Wert- und Kulturvermittlung über Selbstmanagement für Delegation und Verantwortlichkeiten bis hin zu den Grundzügen der Kommunikation wird die Führung von Mitarbeitern bis ins kleinste Detail analysiert, erläutert und weiterentwickelt. Auf diese Weise werden die komplexen Inhalte ansprechend aufeinander aufbauend erarbeitet und für den direkten Einsatz in der Praxisaufbereitet.




Veranstaltungsadresse Modul I:
Park Plaza Nürnberg
Bahnhofstrasse 5
90402 Nürnberg

Veranstaltungsadresse Modul II-IV:
Adina Apartment Hotel Nürnberg
Dr.-Kurt-Schumacher-Str. 1-7
90402 Nürnberg

Modul I: Kommunikation & Motivation Teil 1

  •    Die Führungskraft als Sinn-Geber
  •    Strategie als Führungsaufgabe
  •    Das Leitbild als Führungsaufgabe und -instrument
  •    Werte & Kultur als Orientierungshilfen bei Handlungsalternativen
  •    Eigenschaften und Aufgaben einer modernen Führungskraft
  •    Führung mit Aufmerksamkeit und Konsequenz
  •    Glaubwürdigkeit der Führungskraft und Umfang der Vorbildfunktion
  •    Das DISG-Persönlichkeitsmodell
  •    Selbsterkenntnis der Führungskraft
  •    Individuelles Führen von Mitarbeitern
  •    Kunden einschätzen und besser verkaufen
  •    Klassische Führungsstile
  •    Führungsregeln in der Praxis
  •    Übung
 

In diesem ersten von vier Lehrgangsteilen erfahren die Teilnehmer, welche Anforderungen heute an eine moderne Führungskraft gestellt werden, die mitknappen Ressourcen (Fachkräftemangel) effektiv umgehen muss. Mitarbeiter führen heißt, die Strategie, Ziele und Werte des Unternehmens glaubhaft zu vermitteln und vorzuleben. Dabei gilt es, den Mitarbeitern Orientierung zu geben, welche Rolle sie dabei spielen und wo sie aktuell stehen. Menschenkenntnis ist an dieser Stelle eine wichtige Fähigkeit, denn moderne Führung heißt ganz individuell und situationsbezogen auf die Mitarbeiter einzugehen. Deshalb lernen die Teilnehmer in diesem Modul anhand eines Persönlichkeitsmodells auch, sich selbst und andere besser einzuschätzen, was das Führungsverhalten entscheidend verändert. Führungsstile und Führungsregeln sind weitere wichtige Elemente dieses Moduls.


Modul II: Kommunikation & Motivation Teil 2

  •    Kommunikation ist die wichtigste Führungsaufgabe
  •    Grundregeln der Kommunikation (Marzipan-Regel)
  •    Das 4-Ohren-Prinzip: Die 4 Dimensionen einer Botschaft
  •    Sender-Empfänger-Prinzip: Information, Interpretation und Körpersprache und Signale; Die Kunst des Spiegelns
  •    Die Stufen guten Zuhörens
  •    Feedback-Regeln
  •    Generelle Motivationsfaktoren
  •    Bisherige Motivationsmodelle – moderne Motivationsmodelle
  •    Externe Motivation ist „Verführung“ (Mythos Motivation)
  •    Top-Motivatoren/Top-Demotivatoren
  •    Führenmit Zielen;  Zielsystem des Unternehmens
  •    Führen, Fordern, Fördern
  •    Die Mitarbeiter-Matrix
  •    Prämiensysteme als Motivation?
 

Im zweiten von vier Modulen werden die diversen Facetten professioneller Kommunikation erlernt. Gute Kommunikation ist eine der Hauptdisziplinen einer effektiven Führungskraft. Grundregeln der Kommunikation, das 4-Ohren-Prinzip und das Sender-Empfänger-Prinzip sind nur einige der in diesem Modul vermittelten Inhalte. Wichtig sind auch die Bereiche der Körpersprache, des aktiven Zuhörens und der Feedbackregeln. Darüber hinaus wird der „Mythos“ um die Möglichkeiten und Grenzen der Mitarbeiter-Motivation entzaubert und die Faktoren beleuchtet, die wirklich Mitarbeiter bewegen, mit in die richtige Richtung zu ziehen. Dabei werden die Grenzen der Prämiensysteme ebenso beleuchtet wie andere Firmen-Incentives.


Modul III: Organisation, Strukturen und Prozesse/Change-Management und Konflikt-Management

  •    Das Zusammenspiel von Zweck, Interessen, Regeln und Kommunikation
  •    Kriterieneiner Organisation
  •    Klassische und moderne Organisationsformen
  •    Phasen der Organisationsentwicklung (Structure follows Strategie)
  •    Entwicklungsstufen eines IT-SH
  •    Bereich, Abteilung, Stelle, Rolle, Aufgaben, Skills
  •    TOP-F: Das Drama-Dreieck
  •    Change-Management: Das „House of Change“
  •    Die Psychologie des Change: Veränderungsphilosophie
  •    Betroffene zu Beteiligte machen
  •    Die Klima-Kurven negativ und positiv
  •    Kommunikation in Change-Prozessen
  •    Die vier Ebenen des Stabilitätsmanagements
  •    Konflikt-Phasen
  •    Kritik-Gespräch, Mitarbeitergespräch
 

Im dritten von vier Modulen werden moderne Organisationsformen und Phasen der Organisations-entwicklung vorgestellt. Hierbei werden auch die spezifischen Entwicklungsstufen eines IT-Systemhauses erläutert, sowie der Aufbau einer Organisation mit Abteilungen, Stellen, Aufgaben, Rollen und Skills. Einwichtiger Teil dieses Moduls ist der Bereich Change- und Konflikt-Management. Das Einführen eines Ticketing-Systems ist ein wesentlicher Change im Unternehmen und muss sauber gemanaged werden, um Akzeptanz zu finden. Der eigene Umgang mit Kritik und Wiederstand muss genauso von der Führungskraft erlernt werden, wie das wertschätzende Mitarbeitergespräch bei Zielverfehlung oder Fehlverhalten.


Modul IV: Selbst-, Zeit- und Projektmanagement/Teams und Team-Building

  •    Zeitmanagement: Überblick, Priorisierung, Zeitplanung
  •    Grundregeln der Delegation
  •    Delegation und Kontrolle: Zwei Seiten der gleichen Medaille
  •    Verantwortlichkeiten definieren und delegieren
  •    Die 5 goldenen W´s im Task-Management
  •    Projektmanagement in der IT-Infrastruktur und in der SW-Entwicklung
  •    GTD: Getting Things Done
  •    MA suchen, gewinnen, entwickeln, binden
  •    Professionelle Bewerbungsgespräche
  •    Professionelle Zielvereinbarungen
  •    Die Arbeitgebermarke als Mitarbeitermagnet
  •    Employer Value Proposition
  •    Betriebliche Anlässe als Teambuilding
  •    Anregungen fürden Betriebsalltag
  •    Mitarbeiterbindung heute
 

Im vierten und letzten Modul des Lehrganges werden neben Selbst- und Zeitmanagement auch die die Grundsätze der Delegation vermittelt. Darüber hinaus erlernen die Teilnehmer die Grundsätze von Projektmanagement und Arbeitsorganisation. Ein weiterer wesentlicher Teil dieses Moduls ist der Bereich Team-Building, also das Suchen, Gewinnen, Entwickeln und Binden von guten Mitarbeitern. Dazu gehören auch das Führen von professionellen Bewerbungsgesprächen und das Schließen von Zielvereinbarungen. Alle Module sind mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis angereichert und das Gehörte wird mit vielen Gruppenübungen vertieft. So wird ein maximaler Schulungserfolg sichergestellt.


Eventübersicht

Termine:
keine Termine verfügbar
Zielgruppe:
Führungskräfte, Geschäftsführer, Marketingmitarbeiter, Technikmitarbeiter, Vertriebsmitarbeiter
Gebühr:
0,00 EUR zzgl. MwSt.

Ihr Referent: Stefan Auer

Stefan Auer ist seit 20 Jahren als Berater, Coach, Trainer und Seminarleiter in der IT- Branche tätig. Durch seinen Betriebsvergleich, den er für 120 Systemhäuser regelmäßig und systematisch durchführt, hat der den besten Überblick über den Markt. Durch seine langjährige Erfahrung als Coach für Systemhaus-Chefs hat er viele Fehler und Versäumnisse in den Führungsriegen seiner Kunden beobachtet. Die Lösungen, Methoden und Tipps für effektive Mitarbeiterführung in der IT-Branche sind ein "Muss" für jede Führungskraft in der Branche.

Unterlagen

Jeder Teilnehmer erhält ein umfangreiches Handout mit Folien und Arbeitsunterlagen (Formularen, etc.) auch als PDF.

Ihre Ansprechpartner:

Fabian Gisder
Seminarorganisation
E-Mail
Isabelle von Künßberg
Leitung Akademie & Personal, Prokuristin
E-Mail
Xing Profil