Sieben entscheidende Kriterien aus der Praxis


Referent: Henning Meyer
Technikerproduktivität – eine der wichtigsten Kennzahlen der meisten Systemhäuser. Über zentrale Erfolgsfaktoren wie Führungsmethoden, Erfassungs- und Controlling-Szenarien, durchdachte Prozesse und förderliche Servicekonzepte gestalten Sie glückliche Techniker und eine hohe Produktivität.
Technikerproduktivität – eine der wichtigsten Kennzahlen der meisten Systemhäuser. Über zentrale Erfolgsfaktoren wie Führungsmethoden, Erfassungs- und Controlling-Szenarien, durchdachte Prozesse und förderliche Servicekonzepte gestalten Sie glückliche Techniker und eine hohe Produktivität.

Erhalten Sie zusätzlich im Whitepaper "Managed Services strukturieren" exklusive Empfehlungen für mehr Automatisierung und eine bessere Organisation.

Agenda

1. Begrüßung und Agenda

2. Die finanziellen Auswirkungen der Technikerproduktivität
  • Erkenntnisse aus vielen Kundenumfragen zu Stundensätzen
  • Stundensatzanalyse
  • Preiserhöhungen
3. Kurzer Exkurs
  • Preisanpassungen
4. Unternehmenskultur
  • Wie verhalten wir uns?
  • Welche Strategieprozesse gibt es?
  • Leitbild als Fundament für gute Technikerproduktivität
  • Mitarbeiter
  • Hilfen
5. Servicekonzept
  • Managed Services
  • Pauschalabrechnungen
  • Proaktivität
  • Wartungen
  • Abrechnungen von Analyse
  • Abrechnung von Konzepten
6. Servicekonzept
  • Pauschalen für einmalige Services (Grundinstallationen)
  • Virtualisierungspauschale
  • Migrationspauschale
  • Dokumentationspauschalen
7. Serviceerfassung
  • Tickets
  • Projekte
  • Was wird wie erfasst für maximale Produktivität?
  • Überstunden, Urlaub, Ausbildungszeiten
  • Techniker-Kunde-Kommunikation in Supportfällen und Projekten
8. Eskalationsmanagement
  • Wie eskaliere ich richtig?
  • Gute Kommunikation für höhere Kundenzufriedenheit
9. Einsatzplanung
  • Wie strukturiere ich meinen Support?
  • Zentrale Dispo versus Techniker-Dispo
  • Planung versus Flexibilität, Servicedesk
  • 1nd und 2nd Level-Support
  • Telefon- und Emailsupport
10. Einsatzplanung
  • Single Point of Contact oder dezentraler Support
  • Wie entstehen Tickets?
  • Ticketlifecycle
11. Abrechnung
  • Welche unterstützenden Prozesse gibt es?
  • Abrechnung von Kontingenten
  • Freigaben
  • Rabatte
  • Maßnahmen für mehr fakturierbare Zeit
12. Provisionssystem
  • Motivation
  • Vor- und Nachteile
  • Aktiver Verkauf durch Techniker?
13. Führung und Verhalten
  • Kennzahlen
  • Wie lässt sich Technikerproduktivität in Zeiten von Managed Services sauber messen?
  • Zielvereinbarungen

Eventübersicht

Termine:
keine Termine verfügbar
Online-Seminar:
Jetzt ansehen
Zielgruppe:
Consultants, Führungskräfte, Geschäftsführer, Technikmitarbeiter, Vertriebsmitarbeiter
Gebühr:
449,00 EUR zzgl. MwSt.

Ihr Referent: Henning Meyer

Henning Meyers Wurzeln liegen seit 1996 im Systemhausumfeld. Er entwickelte dort als Gründer bereits zu Beginn der 2000er Jahre Managed Services Verträge. Die ständig weiterentwickelten Konzepte und -Vorlagen werden heutzutage von vielen Systemhäusern in DACH genutzt. Henning Meyer gilt als hervorragender Kenner des „Managed“-Markts und hat mit seinen Konzepten Standards gesetzt.

Unterlagen

Vortrag als PDF-Datei, Vorlage Preiserhöhung Stundensätze im Systemhaus, Vorlage Reaktion IT-Outsourcing auf Stellenanzeigen, Service-Card-Vorlage für Stunden-Kontingente, Vorlage Fortbildungsvertrag für Mitarbeiter, Vorlage Überstundenregelung, Vorlage Provisionsvereinbarung für Techniker, Übersicht Meetingstruktur, Zielermittlung und Controlling-Prozess, Vorlage Zielvereinbarungsgespräch mit Technikern

Ihre Ansprechpartner:

Fabian Gisder
Akademieorganisation, Multimedia Manager
E-Mail
Isabelle von Künßberg
Leitung Akademie & Personal, Partner Development Management, Prokuristin
E-Mail
Xing Profil